Ohne Bedenken in die Prüfung

Vorbereitung auf die Jägerprüfung

Wir bereiten Sie spannend und praxisnah auf die Jägerprüfung vor. Unsere Jägerprüfung ist deutschlandweit anerkannt.

Die Jägerprüfung wird in folgende 3 Teile gegliedert:

  1. Jagdliches Schießen
  2. Schriftliche Prüfung
  3. Mündlich-praktische Prüfung

Sie haben die schriftlichen Prüfungsfragen ausführlich gelernt und alle praktischen Inhalte in unserem Unterricht geübt und verstanden? Dann geht es zu der anschließenden Prüfung.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

Zugelassen werden alle Schüler die mindestens 15,5 Jahre alt sind und deren Führungszeugnis „sauber“ ist.

Die Schießprüfung

Bei der Schießprüfung werden folgende Disziplinen geschossen:

Rehbockscheibe 100m
Zum Bestehen der Prüfung müssen mindestens 25 von 50 Ringen getroffen werden.

Laufender Keiler 50m
2 von 5 Schuss müssen in der Wertung (in den Ringen) liegen, um die Prüfung zu bestehen.

Wurfscheibe Trap
Zum Bestehen der Prüfung müssen mindestens 5 von 15 Scheiben getroffen werden.

Die schriftliche Prüfung

Aus den Fragenkatalogen für die niedersächsische Prüfung werden Ihnen in 5 Fächern jeweils 20 Fragen gestellt.
Diese Fragen sind im Multiple-Choice-Verfahren zu beantworten. Pro Frage können ein oder zwei Antworten richtig sein.
Je Fachgebiet haben Sie 30 Minuten Beantwortungszeit.

Beispiel:

Welche der nachgenannten Wildarten verfärben bzw. mausern für den Winter weiß?

  1. x Hermelin
  2.    Kaninchen
  3. x Alpenschneehuhn
  4.    Mauswiesel
  5.    Feldhase

Die mündlich-praktische Prüfung

Geprüft wird das Erkennen von Jagdhornsignalen

  • Das Ganze-Anblasen des Treibens
  • Hahn in Ruh
  • Treiber in den Kessel

sowie 5 Fächer, in welchen Sie jeweils ca. 15 bis 20 Minuten befragt werden.

Bei den Fächern handelt es sich um:

  • Dem Jagdrecht unterliegende und andere frei lebende Tiere
  • Jagdwaffen und Fanggeräte
  • Naturschutz, Hege und Jagdbetrieb
  • Behandlung des erlegten Wildes, Wildkrankheiten, Jagdhundewesen, jagdliches Brauchtum
  • Jagdrecht und verwandtes Recht